schnell – reicher – am glücklichensten?!

Glück ist von extremster Hässlichkeit umgeben.eine Aussage der Zeit (2007), der ich nur ungern widerspreche.Glück ist etwas, dass gesucht, erforscht, herbeigewünscht und künstlich hergestellt werden will.die allseits begleitende Frage ist da nicht nur, was Glück überhaupt ist, sondern vielmehr, wie kann ich es vermehren?jetzt, wo die Ökonomie Lunte gerochen hat und ebenfalls vom Glückskuchen ein Stück abhaben möchte, wird aus einem: „je höher das Einkommen, desto besser für ihn.“ ein: „glücklich sind diejenigen, die aktiv sind.“schön zu sein hilft hingegen kaum weiter, ebenso wenig hohe Bildung.was allerdings sehr viel nutzt, ist ein (wo möglich angeborenes) Talent zur Zufriedenheit:sonnige Gemüter genießen einen erheblichen Vorteil.hohe Arbeitslosigkeit hingegen bringt einen erheblichen Unglückszustand.sollte dann nicht eher… Continue Reading

doitdoitdoitdoit

dringenst ein wenig Ablenkung gesucht.nachdem angeblicherweise alles hier einschneite und meine Pläne böse von Ängstlichkeit und der Wetterfee und weiteren Unannehmlichkeiten durchkreuzt wurden, hocke ich nun wirklich seit fast über einer Woche auf ein und derselben Stelle.wäre ich ein gesuchter nationaler Bösewicht, hätten die Guten wohl keinerlei Schwierigkeiten mich zu finden.geradezu unbeweglich.es gibt Momente und Menschen, für die sich eine Reise mal wieder lohnen könnte.ich zähle mich derzeit hinzu.