hurra… ach nee doch nicht.

da will einmal im Jahr die rothaarige Göre einen Baumarkt besuchen um eine nach den neuesten EU-Bestimmungen genormte Glühbirne zu kaufen und was passiert? er brennt! während also die rothaarige Göre mit der besten Mutter der Welt noch eine drei Watt Birne bestaunen und überlegen, ob sich die fünf Euro neunundneunzig dafür lohnen, krächzt eine aufgeregte Verkäuferin unverständlich durch das Mikro.  da sagt noch mal jemand es ist nichts los im ehemaligen Grenzgebiet. nur, dass niemand von uns beiden so recht daran glaubte – nur die krächzende Verkäuferin, die den Anschein gab, dass gleich ihr Höschen in Flammen aufgeht und sie am liebsten sofort durch das Mikro krabbeln würde… …und… Continue Reading

Sommer?

stell dir vor es ist Sommer und keinem wird warm. so oder so ähnlich empfindet gerade die rothaarige Göre.sie hockt frierend und dick eingemummelt auf ihrem Sessel und überlegt sich, den nächsten Tee zu machen oder auch nicht.das wird unterbrochen von ständigen Toilettengängen.Seufzend lehnt sie sich zurück und grübelt über die globale Erwärmung… eigentlich vermisst sie sie richtig.alle reden davon, doch nichts passiert.

was Muscheln einem so alles verraten

Wenn man jemanden liebt, so liebt man ihn nicht die ganze Zeit, nicht Stunde um Stunde auf die ganz gleiche Weise. Das ist unmöglich. Es wäre sogar eine Lüge, wollte man diesen Eindruck erwecken. Und doch ist es genau das, was die meisten von uns fordern. Wir haben so wenig Vertrauen in die Gezeiten des Lebens, der Liebe, Beziehungen. Wir stürzen uns begeistert in die Flut und verweigern uns mit Entsetzen jeder Ebbe, weil wir fürchten, dass die Flut nie wiederkommt. Wir drängen auf Beständigkeit und Dauer, wo doch die einzig mögliche Kontinuität im Leben wie in der Liebe Wachsen, Fließen, Freiheit ist; einer Freiheit im Sinne von Tänzern, die… Continue Reading

internet frisst meine aufmerksamkeitsspa….

kein Scherz.die rothaarige Göre stöhnt und ist überfordert.zuviele Informationen.überall – zu jeder Zeit und das auch noch frei verfügbar.das Internet verändert Gedanken und das Online-Verhalten.sogar die Fähigkeit zur längeren Konzentration oder, besser gesagt: das Internet untergräbt sie. na ein Glück!es ist nicht meine Schuld, ich bin also auch nur ein Produkt meiner Umwelt.und ich bin auch nicht die einzige manische rothaarige Göre mit nem Multitasker. — und du auch nicht.puh!wahrscheinlich schreibe ich gerade die Entschuldigung für alle Freunde und Ehemänner, die in Beziehungen stecken, in denen die Partner immer mosern: „bist du gleich fertig? – hörst du jetzt auf? – kommst du gleich?“  Und da hocken dann die ganzen Unaufmerksamen: gefangen… Continue Reading