mein Problem mit Twitterpartys

so liebe Leut, ich grab heut den Klappstuhl aus gegebenen Anlass aus: wenn der Freund ein Nerd und heiß-gefollowter Twitterianer ist, dann bleiben diese Twitter-Party-Einladungen und Besuche nicht aus. was anfangs noch bei mir aus Studienmotiven gut überlebt wurde, stellt sich der rothaarigen Göre jedoch als zunehmendes Reizthema. ganz natürlich geht man auf diese Partys. sieht und trifft Leute. problematisch wird es jedoch meist bei Gesprächsthemen, die über 140 Zeichen hinaus gehen könnten oder eine zu große Aufmerksamkeitsspanne verlangen. also steht die rothaarige Göre da und schaut zu, wie sich die Gesprächspartner zum dritten mal twitternd über ihre Handys beugen und danach angestrengt sich an das aktuelle Gesprächsthema erinnern wollen…… Continue Reading

Siiiiiiiiiiiiiiiieeeeg!

Twitter zahlt sich wirklich aus.da hat die rothaarige Göre mal an einem Retweeting teilgenommen und schon bekam sie einen Gästelisteneintrag für ein Konzi der THE TRONS – ROBOTERBAND LIVE IN DEUTSCHLAND (Link auf die Spex-Seite).GEWONNEN GEWONNEN GEWONNEN!die rothaarige Göre lehnt sich lässig auf ihre Spielwiese zurück und würde im Kreis grinsen wenn sie keine Ohren hätte.am 21.05. in  Berlin – West Germany und ich zitiere Spex wörtlich: wer Daft Punks »Robot Rock« schon gut fand, der sollte sich The Trons bitte nicht entgehen lassen. für alle, die immer noch keinen Twitteraccount haben, die können gerne einmal auf dem der rothaarigen Göre vorbeischauen.hier der Link dazu: http://twitter.com/Pamski82.

Was Viralität und Twitter gemeinsam haben

mich hat eine neue Sucht befallen.twittern gehört zu meiner liebsten Leidenschaft.für Menschen mit gesteigerter Logoröh  ein hervorragendes Ausdrucksmittel. Sascha Lobo, der wohl am häufigsten gefolgte Twitterer, initiierte ein Experiment um einen Mobilitätsaufruf im Internet.mit dem Ergebnis, dass sich die Anzahl der Follower beim Gewinner um 350 erhöhte.zudem wurde Twitter nach Ablauf der Followerverlosung durch die Massenbewegung kurzzeitig überlastet.damit ist wohl das Experiment gelungen, wir können nun die Weltherrschaft an uns reißen. (Für alle, die immer noch darüber grübeln,was Viralität bedeutet, die mögen bitte einmal hier nachschauen– ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit.)