Hildesheim-Blues

für ganz speziell denjenigen, der sich gerade total uebermuedet, etwas genervt von der naechtlichen fahrerei und gerade am arbeiten ist und sich total „bescheiden“, ach, man kann das kind ruhig beim namen nennen, „… total beschissen fuehlt“ hier ein kleiner Teilbeitrag zum Valentinstag: In Arbeit immer noch: der Kuchen der Wein die Ausgestaltung des Abends das Abendessen (Toast á la Hildesheim) weitere Ideen für Fotos nach noch mehr Wein (meine Freundin mag sich nicht ausziehen für meine Fotos – schade eigentlich ^^) ich versuch es mit noch mehr Wein mein Alkoholpegel Balinesisches Musikprogramm (Xyolphone-Trommelgedöns) wird auf Abholung gewartet (und natürlich auf eine Kostprobe äh Hörprobe) wir vermissen die sechste Folge… Continue Reading

alles hat einen Anfang

willkommen, könnte ich nun schreiben -in meiner Welt, in der ich – umringt von Massenindividualisierung – mich dem Trend annehme und einen eigenen Blog erstelle. nun könnte ich sagen, dass dieser Blog zu keinem Satire-Magazin erhoben wird.  als Autorin bin ich auch kein Zyniker.  zudem schreibt hier keine Autorin oder solche, die es werden will.  ich bin auch weder Astronom oder Pornodarstellerin. dieses alles könnte ich sagen, aber ich sage eher: zu meinem Blog ist jeder eingeladen, der sich auszuprobieren versucht und interessiert ist in Zukunftstrends und neuen Visionen.ich mag keine überflüssigen Großschreibungen.es wird kein virtuelles Tagebuch werden – vielleicht aber doch.   ach ja und: Es heisst „das Blog“ und… Continue Reading