Einsichten der re:publica 09

immer weiter und aufwärts ihr NERDs… denkt sich die rothaarige Göre und seufzt.da hat sie sich drei Tage lang unter das Volk der digitalen Bohème und derer, die es werden wollen, gemischt und sieht ein: manchmal sollten Schuster bei ihren Leisten bleiben.setzten sich doch zwei Autoren (unter anderem einer der Abschlussarbeits-Gurus von wirnennenesarbeit.de) vor die erwartungsfreudige rothaarige Göre und fingen an, ihre kleine Welt und all ihr angelesenes Wissen zu präsentieren.mit dem Fazit: nicht mal alter Wein in neuen Schläuchen wurde produziert.nur Luftblasen unter dem Titel:

„Massen gegen die Massenproduktion“


Foto auf: http://www.flickr.com/photos/re-publica/3411612534/


„Das Neue hat Freunde; Bastler und Kunsthandwerker, Hacker und Hobbyforscher, Labelmacher und Sozial-Entrepreneure – sie alle sind Agenten einer klandestinen Massenbewegung. Die Revolution des Selbermachens baut auf neue Formen der Kooperation und bedient neue Nischen, die in der Summe mächtiger werden als der Massenmarkt. Sie kommt auf leisen Sohlen daher, aber sie verändert alles: Arbeit, Produktion, Konsum und Marketing. Denn die Marke Eigenbau ist im Begriff, zur wertvollsten Marke des 21. Jahrhunderts zu werden.“ 

(Text zitiert von: http://programm.re-publica.de/2009/events/339.de.html)

Ein toller Gedanke an sich – jedoch weder ein neuer Ansatz noch Konzept noch ein roter Faden.schade!da hockt sich die rothaarige Göre rein um erst vom linken Gedankengut angesteckt, aber dann jedoch vom puren BWLer-Deutsch und Anglizismen totgequatscht zu werden.das Beste: Kritik ist unwillkommen gewesen.was hat also gefehlt außer dem neuen Ansatz?dank des hinterfragenden Einwandes wurde die rothaarige Göre erst aufgeklärt, dass es sich lediglich um ein Handbuch handele und  nicht um ein neues Konzept. danach wurde die rothaarige Göre sogleich als Zentralist eingestuft und damit sollte sie wohl zum Schweigen gebracht werden.zu weich der Vortrag, keinerlei Thesen oder Argumente.das Neue hatte schon immer Freunde.die Marke Eigenbau gibt es seit langem.UND: jede kleine Solo-AG die gewachsen ist, strebt auch immer mehr an.es gibt keinen Parallelmarkt neben dem Wirtschaftsmarkt.jeder, der dort sich in das Haifischbecken stürzt mit seinem Gedankengut, mit dem Ziel es zu Geld zu machen, muss nach den Regeln und Gesetzen von ihm spielen.

eigentlich haben sie Luft auf Papier hergestellt.was aber besonders auffiel: das Publikum war trotzdem begeistert.wir sind im Viertelwissen angekommen – ohne es zu merken.die rothaarige Göre bittet um ein Mehr an Mit- und Nachdenken!

Pamski82

Pamski82

2 Comments

  1. Es klingt ein wenig ernüchternd, was die rothaarige Göre über die drei tollen Tage, aber zumindest über eine Leitfigur Ihrer Abschlußarbeit da schreibt. Es wäre ja auh zu schön, wenn man seinen Ideen immer so folgen könnte man wollte.

    Die rothaarige Göre soll aber nicht gleich den Glauben an ihre Ideen nicht verlieren.

Schreibe einen Kommentar