Zehn Jahre Facebook.

Weil Facebook bald Geburtstag feiert (hier eine tolle Info zum Thema Facebook, Mark Zuckerberg und seine Visionen über seine Plattform) und ich schon ewig nichts mehr geschrieben habe:

Damals als es noch keine Likes gab, man sich nicht über Events auf Facebook verabredete oder in Facebook-Gruppen sich kennenlernte. Hätte ich vor 10 Jahren gedacht, dass man Geld mit Facebook verdienen wird? Das sich inmitten von all dem PR Wahnmeer eine Insel namens Facebook auftut?

Ich kümmere mich auf Facebook um Kontakt- und Informationsmanagement und rede mit Menschen, die sich „Klara Fall“ oder auch „Rainer Zufall“ nennen. Die Fragen stellen und beantwortet bekommen, sich natürlich genauso freuen, kritisieren oder präsentieren dürfen wie alle anderen, die kein Pseudonym gewählt haben. Wenn ich meine Zeit, die ich einfach nur Online bei Facebook bin beschreiben müsste, wäre die Antwort: IMMER.

Ich bin meist noch nicht mal 5 Minuten wach und der erste Griff geht zum iPhone. Anne Morrow Lindbergh (Muscheln in meiner Hand) schrieb einmal folgendes: „Wenn man jemanden liebt, so liebt man ihn nicht die ganze Zeit, nicht Stunde um Stunde auf die ganz gleiche Weise.“ Und so ist es mit Facebook. Ich hab geilsten Job der Welt. Aber eben auch nicht immer. Aber nirgendwo anders erhalten wir so schnell so viele Rückmeldungen auf unsere Ideen.

Happy Birthday Facebook!

Pamski82

Pamski82

2 Comments

  1. Jepp, aber sowas von. Abends der letzte und morgens der erste Blick. Und wenn es einen null stört, man es eh nebenbei erledigt, weiß man, dass der Job dufte ist.

    Sieht man sich aber mal Facebook vor 10 Jahren an und vergleicht es mit heute, wie sieht dann wohl Facebook in zehn Jahren aus?

  2. Facebook hat defintiv einige in den Bann gezogen. Ich jedenfalls bin sehr gespannt, wie sich das alles in den nächsten Jahren weiter entwickeln wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *